Episode 61 „DER MANN DER SEINE HAUT VERKAUFTE“

In dieser Episode beschäftigen wir uns mit dem Film „DER MANN, DER SEINE HAUT VERKAUFTE“. Dazu haben wir den Journalisten Sulaiman Tadmory und die Performance-Künstlerin Razan Sabbagh bei uns im Studio, sowie Thomas Krüger von Amnesty International per Video dazu geschaltet.

Im Film geht es um einen jungen Syrer, der sich von einem großen Künstler ein Schengen-Visum tätowieren lässt, um nach Europa zu gelangen. Einen Film, den wir euch sehr empfehlen können.

Mit unseren GästInnen reden wir über die Thematiken des Films: Kann Kunst die Welt verändern? Welche großen Hürden gibt es für Menschen, die nach Deutschland kommen wollen? Wie werden sie hier aufgenommen?

Razan und Sulaiman erzählen dabei von ihren ganz eigenen Erfahrungen und Thomas über die Perspektive und Arbeit von Amnesty International.

Wir wünschen viel Spaß beim Hören! Wir bedanken uns bei unserem Sponsor BioZisch von Voelkel.

Wer mehr über den Film erfahren will, kann hier vorbeischauen: https://www.eksystent.com/der-mann-der-seine-haut-verkaufte.html

Jetzt teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Danke

Vielen Dank, dass du uns unterstützen möchtest! 

Wir freuen uns wirklich sehr über jede Spende, denn dank euch und vielen Unterstützern und Partnern können wir weiterarbeiten und unseren Kampf gegen Rechts fortsetzen!

Mit deiner Spende finanzierst du unsere tägliche Arbeit, unseren Podcast und noch einige weitere Projekte, die in Planung sind!

Unter dem folgenden Konto kannst du uns spenden:

LAUT GEGEN NAZIS E.V.
IBAN: DE 38200505501261177925
BIC: HASPDEHHXXX