Episode 62 „Mariybu und Flinta-Rap“

Bei dieser Episode handelt es sich um eine Vorproduktion, wo der Ukraine-Krieg noch nicht stattgefunden hat. Deswegen konnten wir ihn in dieser Episode nicht behandeln.

In dieser Episode begrüßen wir die Hamburger Rapperin Mariybu bei uns in der Sendung!

Mari macht nach eigener Aussage queer-feministischen Rap. Angefangen hat alles, weil sie mit der männlich dominierten Rapszene eigentlich nichts anfangen konnte, dann aber durch die Rapperin Finna gesehen hat, dass es auch anders geht. Und dann hat sie sich gesagt: Das mache ich auch. Im Gespräch erzählt sie uns, warum ihr es so wichtig ist, dass Flintas in der Musik-Szene mehr stattfinden und ebenfalls reden wir über ihr persönliches Outing und ihre Sichtweise auf das aktuelle politische Geschehen.

Erfahrt ebenfalls wie so eine Kampagne bei Laut gegen Nazis ablaufen kann.

Wir wünschen viel Spaß beim Hören!

Wir bedanken uns bei unserem Sponsor BioZisch von Voelkel.

Jetzt teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Danke

Vielen Dank, dass du uns unterstützen möchtest! 

Wir freuen uns wirklich sehr über jede Spende, denn dank euch und vielen Unterstützern und Partnern können wir weiterarbeiten und unseren Kampf gegen Rechts fortsetzen!

Mit deiner Spende finanzierst du unsere tägliche Arbeit, unseren Podcast und noch einige weitere Projekte, die in Planung sind!

Unter dem folgenden Konto kannst du uns spenden:

LAUT GEGEN NAZIS E.V.
IBAN: DE 38200505501261177925
BIC: HASPDEHHXXX